Tobias Lange



Steckbrief:

Name:                         Tobias Lange

Spitzname:                 Tobse

Geburtstag:                17.10.1988

Wohnort:                     Wiehl/Bielstein

Job:                              Maurer im Straßenbau

Hobby:                         Sport, Freunde und natürlich Cross fast aller Art

Lieblingsessen:         Nudeln

Lieblingsgetränk:      Wasser, Cola

Vorbild:                        Sven Verbrugge





    


Frage:
Tobi, wie bist du denn überhaupt auf die Idee gekommen selber Sidecarcross zu betreiben? Und seit wann betreibst du diesen Sport eigentlich?
Antwort:
Also ich bin schon früher eine Honda 50 ccm gefahren und mein Onkel hat uns einen Beiwagen dran gebaut da hat es eigentlich angefangen fahre jetzt aktive seid 2005..


Frage:
Wie verlief die letzte Saison für dich? Hast du deine Ziele und Vorstellungen erreicht oder sogar übertroffen?
Antwort:
Mein Ziel für 2010 zusammen mit Kilian Winkels war, in der Holländischen Meisterschaft unter die ersten 10 Plätze zu fahren, da wir uns aber in der Mitte der Saison getrennt haben, konnten wir das Ziel nicht erreichen.


Frage:
Wie stellst du dir die anstehende Saison vor? Hast du schon einen festen Platz für nächstes Jahr?
Antwort:
Ja, ich habe einen festen Platz. Ich werde das Team Müller nächstes Jahr unterstützen und ich hoffe, ich kann dem Schorse ein paar Punkte schenken für sein letztes Jahr in der WM .!


Frage:
Was war für dich bisher der größte Erfolg in deiner Karriere als Sidecarcrosspilot?
Antwort:
Mehrere 1.Plätze und 2. Plätze in der Deutschen Amateurs Meisterschaft und in Holland(ONK) unter die Top 10 gefahren.


Frage:
Was ist das für ein Gefühl für dich, wenn du im Seitenwagen über die Strecke donnerst?
Antwort:
Bei mir ist das einfach so, dass ich meine Probleme, Sorgen oder Stress von der Arbeit einfach vergesse!!


Frage:
Möchtest du für die Saison 2011 eine internationale Lizenz erwerben um auch an Läufen zur Weltmeisterschaft teilnehmen zu können?
Antwort:
Ja


Frage:
Wie wirst du dich über die Winterpause hinweg fit halten?
Antwort:
Ich werde viel ins Studio gehen.


Frage:
Hast du einen speziellen Tipp für Beifahrer, die gerade erst ihre Karriere begonnen haben?
Antwort:
Ja, viel bei anderen, die es können, abgucken und umsetzen !


Frage:
In Gerstetten kam es bei dir zu einem heftigen Sturz, wie hast du dieses Erlebnis verarbeitet? Schränkt so ein Sturz nicht den Mut ein sich weiterhin am Limit zu bewegen?
Antwort:
Ja, das stimmt. Ich hatte noch einige Tage Körperlich  damit zu Kämpfen aber verarbeitet habe ich es eigentlich gut. Das Risiko fährt natürlich immer mit!
Nein, den Mut schränkt es nicht ein, denn dann wäre ich falsch in diesem Sport !


Frage:
Was möchtest du in deiner Karriere noch erreichen?
Antwort:
Ein paar gute Plätze in der Weltmeisterschaft!!!


Frage:
Kannst du das Gefühl beschreiben, wie es ist mit 29 anderen Gespannen fast auf einer Höhe in Richtung der ersten Kurve zu fahren? Was geht einem in den letzten 15 Sekunden des Starts durch den Kopf?
Antwort:
In den letzten Sekunden geht mir gar nichts mehr durch den Kopf. Man ist einfach hoch konzentriert. Ich denke, das ist das Gefühl warum man so ein Sport macht. Kann man nicht beschreiben!


Frage:
Nicht immer läuft alles so, wie man es gerne hätte, woher nimmst du den Ansporn trotzdem weiterhin diesen Extremsport zu betreiben?
Antwort:
Das ist einfach ein Traum von mir und Träume gibt man nicht einfach auf!

 
Werbung
 
"
 
Heute waren schon 1 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=